Wie man Proteinkekse selbst macht

Ein kleiner Ausflug in Eds Backstube

proteinkekse selber machen protein kekse selbst gemachtNach einigen Anfragen zu Backrezepten über Proteinkekse, Proteinriegel und LowCarb-Rezepten ist Ed auf den Geschmack gekommen, sich in die Küche zu stellen um Euch ein schnelles Rezept für Proteinkekse an die Hand zu geben. Nach zahlreichen Selbstversuchen, welche von in Ordnung bis ungenießbar kategorisiert werden können, präsentieren wir Euch heute ein Rezept für leckere Proteinkese oder einfach eine Anleitung um Proteinkekse selber machen zu können.

Man nehme:

– 100g Whey nach Geschmacksvorliebe (wir empfehlen z.B. ESN Designer Whey mit Vanille Geschmack)

– 100g Haferflocken

– 3 Eier

– 500g Magerquark

– Studentenfutter

 

Zubereitung

Um Deine eigenen Proteinkekse selber zu machen, wiegst Du erst 100g Haferflocken, oder ein fünfte des Pakets ab und gibst es in eine Schüssel.

Proteinkekse-selbermachen-ganz-einfach-Masse

 

Hast Du dies erledigt, schlägst Du drei Eier auf und tust sie zu den Haferflocken in die Schüssel:

protein-kekse-selber-machen-schüssel

 

Danach gibst Du 100g Deines Lieblingswheys dazu, je nach Geschmack und Vorliebe. Wir empfehlen Whey, da Casein zu schnell klumpig werden kann und nicht ganz so intensiv schmeckt.

protein-kekse-zum-selber-machen-einfach

 

Ergänze nun ein halbes Kilo Magerquark zu dieser Mixtur und rühre alles zu einer gleichmäßig verteilten Masse zusammen. Hast Du das erledigt, bist Du den Proteinkeksen ein gutes Stück näher gekommen und hast durch das Rühren natürlich auch etwas für deine Armmuskulatur getan 😉

Proteinkekse

Je nach Geschmack und eventuellen Allergien fügst Du jetzt Deine Lieblingsnüsse oder einfach stinknormales Studentenfutter in Deinen Brei. Entweder Zerkleinerst Du sie vorher in einem Mixer oder einer Magic Bullet, oder Du magst die Nüsse lieber im ganzen und lässt sie unbehandelt in den Teig fallen.

Proteinkeksmasse     oder:     Zutaten-Für-Proteinkekse

Man nehme nun ein Backblech und legt es mit Backpapier aus, man will die Kekse ja nicht vom Blech kratzen müssen oder sich nach jedem Mal backen ein neues Blech kaufen.

Jetzt portionierst Du Dir aus dem Brei je nach Wunsch die selbstgemachten Proteinkekse auf dem Backblech. Wenn man die oben angegebenen Mengenangaben eingehalten hat, so sollte man 12 mundgerechte Stücke hinkriegen, die optimal gebacken werden können. Du kannst natürlich auch größere oder kleinere Portionen probieren, doch haben wir mit dieser Menge das beste Ergebnis in Sachen Konsistenz und Geschmack erzielt.

teig-masse-für-proteinkekse-selber-machen

 

Ohne den Backofen vorheizen zu müssen stellst Du Deinen Wecker auf 30 Minuten und den Ofen auf 180 Grad. In dieser Zeit kannst Du ein Bauchmuskeltraining absolvieren oder aber Dir eine weite Jogginghose anziehen, denn diese Babys wollen direkt verspeist werden!

Die fertigen Proteinkekse sehen dann so aus:

protein-kekse-selber-machen

Portioniert man diese wie auf dem Bild erkennbar, so ergeben sich folgende Nährwerte:

Nährwerte (pro Keks):

20g eiweiß

7g Carbs

4g Fett

 

Ed wünscht guten Appetit und vor allem Feedback, wie sie Dir schmecken!

 

Weitere Fitnessprodukte, die wir Dir empfehlen können:

 

Multipower Proteinriegel bei Amazon

Weider Low Carb Protein Riegel bei Amazon

Whey von ESN für deine Proteinkekse

 

 

 

Unterstütze uns - Teilen ist sexy ->
Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Share on Tumblr0Share on LinkedIn0Share on StumbleUpon0